Simmler Tennis

Unsere Philosophie

Wir möchten den Athleten jeden Tag seinem Ziel etwas näher bringen!

Tennis ist nach wie vor eine der beliebtesten Sportarten und wir haben mit der Tennis Academy eine Plattform erstellt, um jungen Tennisspielern mit Erfahrung und Know-how zur Seite zu stehen.

Simmler Concept

Florian Simmler hat ein Konezpt für den Leistungsbereich im Tennis entwickelt.

Es wird nach einem klaren Konzept gearbeitet. Jeder Trainingsteilnehmer wird zu Beginn einer Analyse unterzogen. Darauf basierend bekommt man einen peronalisierten Trainingsplan. Dieser wird auf die Bedürfnisse des Spielers abgestimmt. Die Trainingsinhalten haben kurzfristige, mittelfristige und langfristige Zielsetzungen. Das Besondere an dem Konzept ist, dass man die individuellen Ziele eines jeden Trainingsteilnehmers mit den Trainingsplan der Gemeinschaft vereint. Man trainiert für sich und doch hilft man seinem Trainingspartner sich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Eine Tennis Academy stellt eine Gemeinschaft dar und dementsprechend hat man auch Verantwortungen - sich selbst als Spieler gegenüber, den Trainern gegenüber und natürlich auch seinen Academy-Trainingskollegen.

>Analyse des Spielers

>Erstellung eines individuellen Trainingsplans (mit kurz-, mittel- und langfristigen Zielsetzungen)

>Abstimmung des Trainingsplans mit dem Spieler und den Eltern

>Einbindung und Kommunikation mit allen beteiligeten Trainern - Abstimmung der Aufgabenbereiche und Zielsetzungen

>Einbindug des Spielers in die Gemeinschaft (Academy-Training)

>Training auf mehreren Ebenen unter professioneller Leitung

>Training und Weiterentwicklung in der und durch die Gemeinschaft

Das Training in der Gemeinschaft ist der Schlüssel für den Erfolg. Jeder gute Tennisspieler braucht ein gutes Trainingsteam um sich weiterzuentwickeln.


Das Training beinhaltet Haupttrainingsbereiche und Peripherietrainingsbereiche.

Alle beteiligten Trainer arbeiten an einem Ziel und einer Aufgabe. Die Ziele können (kurz-, mittel und langfristig) sein. Jeder Trainingsteilnehmer hat einen individuellen Trainingsplan (auch dieser ist kurz-, mittel-, und langfristig) aufgebaut.

Tennis-Training                                                                                                   Das Academy-Training ist unterteilt in Haupttrainingsbereiche und Peripheriebereiche. Zu den Haupttrainingsbereichen gehören natürlcih alle Tennistrainingsarten. Das Simmler-Concept bildet ein Trainingsprogramm, dass die Haupttrainingsbereiche mit den Peripheriebereichen kombiniert und teilweise verschmelzen lässt. Die Hauttrainingsbereiche finden meist auf dem Tennisplatz statt. Dazu gehören u.a.:

>Verfeinerung, Säuberung, Stabilisierung des funktionalen Bewegungsablaufs

>Mentaltraining (Wettbewerbsorientiert on-court)

>Sparring (Wiederholungs und Kontrolltraining)

>Wettkampf- und Matchorientiertes Training

>Tennisspezifische Beinarbeit und Stabilisation

Peripherie-Training                                                                                              Das Peripherie-Trainingfindet aber auch off-court. Das Simmler-Concept baut oft das P-Training in die Hautgebiete mit, da auch der Transfer für die Trainingsteilnehmer plastischer wird und nicht so abstrakt wirkt. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen und auch jeder tennisinteressierte Zuschauer kann es bestätigen, dass gerade die Peripherie-Einheiten immer mehr an relevanz zunehmen und am Ende den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben können. Aus diesem Grund ist gerade dieser Bereich für unser Training so wichtig. Dazu gehören u.a.

>Mentaltraining (Innovation und Stabilisation der Mentalen Stärke)

>Konditions- Kräftigungs- und Stabilisationstraining

>Analyse von Trainings- und Matchsituationen

>Ernährungsberatung